Tuesday, 23 February 2010

MIDWINTER-NIGHT COLD IS HARSH
























I usually sleep with my window open. Yesterday morning, my nose and ears felt a bit numb. No wonder, the temperature had fallen well below the minus twenties during a clear night, passing into a beautiful morning. As I was eating my breakfast, around 7.30, all was quiet as the first rays of the sun started to illuminate house roofs. Soon I heard the first ferryboat laboring, with a crunching sound, through the ice across Hammarby Sound (Hammarby Sjö). Gradually tug boats started to join in, going towards Lake Mälar (Mälaren). A larger one, pushing a snowy barge ahead of it, parted in the opposite direction towards the sea. 

Rarely do we experience such a harsh winter in Stockholm nowadays. It started to snow when I returned from the Canaries on 19 December and it has snowed off and on ever since. We have to go back twenty years in time to recall similar hardships. So I put the marvelous scene on record, not sure whether I would experience it again in my lifetime. 

PS: The comments below are actually responses to an e-mail I sent to family and friends February last, with the picture and text I have replicated in the present post. DS

14 comments:

  1. Hi Emil,
    Unglaublich schönes Foto - in diesem wunderschönen Licht der Morgensonne!!! Sag ich´s ja - du bist ein "Künstler"! :-)
    Tja, bei uns scheint jetzt wieder die Sonne, nach dem es auch ziemliche Unvwetter gegeben hat! Einige Straßen in den Bergen sind noch immer gesperrt -z.B. das Stück kurz vor Ayacata ist durch einen großen Felsen versperrt - und wir müssen jetzt über Telde/Gipfel/Ayacata fahren, um zum Roque Nublo bzw. zu unserer Seentour zum Radwandern zu kommen.
    Aber - das Gute: es ist so unglaublich schön in den Bergen!! Grüne Wiesen, Wasserfälle, Mandelblüte - volle Stauseen - würde dir sicher EXTREM gut gefallen!
    Das müsstest du genauso wie deinen Jahrhundert-Winter in Fotos festhalten :-)

    Sonnige Grüße aus Gran Canaria!!!
    Sandra

    ReplyDelete
  2. Margit Schober16 July 2010 at 12:56

    Hallo Emil!
    Wow, das ist ja ganz schrecklich. Wie hältst du das nur aus. Da bleibt man wahrscheinlich mit den Schuhen auf der Strasse picken, oder?
    Zum Vergleich, bei uns diese Woche erster Frühlingseinzug zwischen 4° und 15°, endlich.
    Sonst ist bei uns alles in Ordnung.

    Hoffe du schickst noch viele tolle Fotos aber momentan würden mich z.B. Südseepanoramen mehr aufbauen.
    Also!
    Liebe Grüsse von uns Allen

    ReplyDelete
  3. Hej Emil,
    Tack för den vackra vinterscenen! Den visar i vilket exotiskt land vi lever.

    ReplyDelete
  4. Lieber Emil!
    Vielen Dank für Deine berührenden Betrachtungen über die "Klimaerwärmung", mit der wir weltweit zu kämpfen haben. Stockholm ist einfach schön im Winter, ich habe ganz ähnliche Erinnerungen, allerdings bei nur minus 15°C.
    Herzliche Grüße
    Helmut

    ReplyDelete
  5. Wow!!!!!
    Großartig, Emil , ein toller Eindruck – … überdies hoffe ich, dass Deine Heizung gut funktioniert!!

    Wir waren letzte Woche in Ö – es war nicht ganz so kalt wie bei Euch, aber wir hatten Kaiserwetter, Pulverschnee – es war wunderbar und umso schwerer, sich wieder an Brüsseler Verhältnisse (sprich: grau, Nebel, Nieseln) zu gewöhnen.

    Herzliche Grüße aus Brüssel,
    Iris

    ReplyDelete
  6. Renate Ems-Winter16 July 2010 at 13:04

    hallo emil,
    Wow, das sieht echt sehr kalt aus. aber wunderschönes Foto!!! Der Blick von deiner neuen Wohnung ist echt traumhaft. Hoffe du hast dich schon gut eingelebt!

    Ganz liebe Grüße
    renate

    ReplyDelete
  7. Francisco Caballero Sanz16 July 2010 at 13:08

    Emil
    Long time no see!
    This is a beautiful picture. I am glad to see that you use your time wisely, appreciating beautiful things around us. The air looks so clean in this picture!
    But watch out. Sleeping with an open window and a -20° temperature cannot be healthy. Doing that in the Canary Islands is, but Sweden is something else.
    We try to enjoy our time here while it lasts. Economics has some interesting things some time and here -like you in your retireent-have a bit more time to appreciate it.
    I still miss your conversations over coffee and the old unit, but we have to move on and that 's what I am trying to do.
    Hope to see you soon
    All the best
    paco

    ReplyDelete
  8. Gabriele Wallner16 July 2010 at 13:10

    Hi Emil,
    Thanks for the excellent picture!!!! Looks really amazing.

    Wie du wahrscheinlich weisst, hatten wir diese Jahr auch viel Winter hier in Bruessel mit - fuer Bruesseler Verhaeltnisse - viel Schnee und frostigen Temperaturen. Der Schnee ist dann auch laenger liegen geblieben.
    Joseph und ich waren letzte Woche schifahren am Arlberg und hatten traumhaftes Wetter, dafuer aber nicht so tollen Schnee.

    Jetzt wird es hier langsam waermer und ich freu mich schon auf den Fruehling.

    Liebe Gruesse aus dem nassen Bruessel,
    Gabi

    ReplyDelete
  9. Aleksandra Kronberga16 July 2010 at 13:12

    Very beautiful, Emil!
    You have to add to your photograpehr's career also a writer's one. You write so nicely!
    Thanks for keeping me in the loop.
    Cheers
    Sana

    ReplyDelete
  10. Monika and Dietmar Domenig16 July 2010 at 13:15

    Lieber Emil
    Vielen Dank für Deine lieben Grüsse aus Stockholm. Auch nochmals ein Dankeschön für Deine lieben Weihnachtswünsche.
    Wir haben Deine Fotos mit Interesse gesehen und können uns die Kälte auch ein wenig vorstellen.
    Auch wir haben heuer einen lang anhaltenden Winter. Erst jetzt beginnt zaghaft der Frühling, der Schnee schmilzt langsam dahin.

    Wir freuen uns alle schon auf den Frühling und unsere kommenden Besuche im Grünen auf unserem Grundstück in der Weststeiermark.
    Vielleicht gibt es im heurigen Jahr ein Wiedersehen mit Dir mit anschließendem Buschenschankbesuch?
    Wir würden uns über Deinen Besuch sehr freuen.
    Zum Abschluss wünschen wir Dir noch alles Gute, Gesundheit und eine schöne Zeit.

    Liebe Grüsse
    Monika und Dietmar

    ReplyDelete
  11. Lieber Emil!
    Vielen Dank für Deine Beschreibung vom frostigen Stockholm und das eindrucksvolle Bild davon. Ich habe auch viel für offene Fenster übrig und es war ein langer, oft kalter und immer wieder recht schneereicher Winter hier. Selbst in Brüssel war in der Vorwoche der kleine Teich beim Ambiorix-Park zugefroren. Nun gibt es seit 2 Tagen zur Abwechslung einen ersten Vorfrühling; vielleicht auch bald bei Euch.

    Vorher noch recht liebe Grüße aus Wien,
    Ingrid

    ReplyDelete
  12. Heinz Wimpissinger16 July 2010 at 13:22

    Lieber Emil, wir sind gerade von Los Angeles retour und haben ein Kontrastprogramm zu Deinem eisigen Stockholm erlebt. In 1 Monat hatten wir 3 Regentage, wobei es dort in den Vorhersagen nicht „risk of rain“ sondern „chance of rain“ heißt. Gestern beim Eintreffen in Österreich gab es 12 Grad, aber scheinbar der erste warme Tag. Wir waren also recht zufrieden mit unserer Reiseplanung. Wann kommst Du in Deine Väterheimat auf Besuch.
    Danke jedenfalls für Deinen Stockholmer Lagebericht. Herzlich, Heinz

    ReplyDelete
  13. Klaus Bröning16 July 2010 at 13:24

    Lieber Emil
    Danke für das schöne Bild - dabei wird's einem richtig kalt.
    Inzwischen ist aber auch der Frühling bei Euch in Sicht, wie
    mir der Wetterbericht im Internet zeigt.
    Wir haben heute einen wunderschönen sonnigen Montag
    und die letzten Schneehaufen sind fast weg.

    Dir wünschen wir einen schönen Frühling und wir würden
    uns freuen, wenn Du Deine ausgedehnte Photographentätigkeit
    einmal nach Solothurn oder Genf verlegen wolltest.

    Liebe Grüsse
    Klaus

    ReplyDelete
  14. Hans Christian Cars16 July 2010 at 13:28

    TEMPORA ENIM MUTANTUR SED IN ILLIS NON MUTAMUR

    Hej Emil,
    Tack för den vackra bilden och Din litterära beskrivning av det vintriga Stockholm.

    Du far det onekligen varmare, när Du kommer till Kalifornien, men missar samtidigt den kanske finaste tiden i Sverige fram april till maj.

    Om vi inte hörs igen, innan Du drar västerut sa önskar vi Dig redan nu en trivsam tid pa den amerikanska västkusten, som jag har manga glada minnen av fran den tid da jag gästade Dig där.

    Med varma hälsningar fran Isolde och mig
    Hans Christian

    ReplyDelete